Angespielt – Animal Crossing Amiibo Festival

Verpackung Animal Crossing Amiibo Festival Wii U   Animal Crossing Amiibo Festival Wii U

Vorwort

Ja, ich habe mir für meine Wii U noch ein Spiel gegönnt. In diesem Fall handelt es sich um ein Brettspiel bzw. Partyspiel. Da ich bisher leider noch keinen Animal Crossing Titel gespielt habe, bin ich ohne jegliches Vorwissen über die Welt und Charaktere aus der Serie auf Animal Crossing Amiibo Festival gestolpert. Da es sich hier aber um ein Partyspiel handelt, sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. 😉

Inhalt

  •  Animal Crossing Amiibo Festival Wii U Spiel
  • 2 Amiibo: Melinda und Moritz
  • 3 Amiibo Karten: Berry, Sophie, Bienchen

Angespielt - Animal Crossing Amiibo Festival Wii U Inhalt

Das Spiel

Los geht es mit dem Brettspiel. Das Ziel besteht darin möglichst viele Glückspunkte und Sternis zu sammeln. Es gibt vier Checkpoints an denen ihr euch einen Stempel abholen dürft. Gelingt es euch alle vier Stempel der Gyroiden zu einem Bild zu vervollständigen, gibt es extra Bonuspunkte. Die Felder auf denen ihr euch bewegt, fallen positiv oder negativ aus. Am Ende werden die gesammelten Sternis in Glückspunkte umgewandelt. Der Spieler, der am Ende im Besitz der meisten Glückspunkte ist, hat gewonnen. Nach Abschluss kann man die Punkte auf seinen Amiibo per NFC speichern und so zusätzliche Outfits und Gesichtsausdrücke freischalten. Ihr könnt ein Zeitlimit von 30 – 60min. festlegen, oder aber in Ruhe ohne Zeitlimit spielen. (ca 45min.) Keine Sorge, habt ihr euch für das Zeitlimit entschieden und die Zeit wird knapp wird euch eine Verlängerung angeboten von jeweils 10min. Also keine Eile!  Gewürfelt wird mit den Amiibo. Leider! Denn so lässt sich selbst zu zweit die komplette Steuerung nur über das Gamepad erledigen. Bei einem Spielzug vergeht ein Tag auf dem Spielbrett. Die Dauer des Spiels ist immer ein Monat, den ihr vor Spielbeginn selbst aussuchen dürft. Dies hat je nach Monat kleine Auswirkungen auf bestimmte Tage und Ereignisse.

,,Ein Sonntag ohne Sigrid ist kein richtiger Sonntag!“
Sigrid – Animal Crossing Amiibo Festival

Es gibt aber auch feste Ereignisse, an denen sich die Chance bietet, ein paar Sternis dazu zuverdienen. z.B: bei Sigrid – Sie kommt jeden Sonntag vorbei und verkauft Rüben, die man an Werktagen wieder veräußern kann. Der Preis hängt von dem Feld ab, auf dem man landet. Doch Vorsicht! Der Rübenpreis kann schwanken. Oder versucht doch euer Glück bei Reiner’s Kartenladen. Der schlaue Fuchs verkauft Karten, die ihr im Spiel einsetzten könnt. Super praktisch, denn es sind Karten dabei die dafür Sorgen das die Rübenpreise stark schwanken, oder alle Felder kurzzeitig positiv sind. Schaut Bartholo in eurer Stadt vorbei gibt es einen Angelwettbewerb. Dann wandeln sich die Felder von Grün, Silber bis Gold um. Je nach Feld gibt es bessere Chancen auf einen großen Fang. Umso besser die Ausbeute, umso mehr Glückspunkte bekommt euer Spieler. Genau solche Ereignisse sorgen für Abwechslung bei euren Spielzügen. Später bietet sich außerdem die Möglichkeit, eure Spielbrett-Stadt zu verschönern. Ihr könnt euren Einwohnern Häuser oder öffentliche Einrichtungen bauen. Für die Einrichtung benötigt ihr Tickets, die ihr im laufe eurer Spielzeit mit Punkten verdient. Falls ihr einen neuen Einwohner für eure Stadt gewinnen möchtet, braucht ihr weitere „Amiibo Animal Crossing Karten“.

Neben dem klassischen Brettspiel gibt es auch ein paar Minispiele. Hierfür braucht man wieder die Tickets um Spiele freizuschalten. Das sollte aber nach ein paar Spielrunden schnell erledigt sein. 😉 Jetzt kommen nämlich die Amiibo Karten ins Spiel. Per NFC legt ihr bei den Minispielen entweder die Charaktere fest oder die Steuerung.

Grafik&Sound

Die Grafik ist ok, die Charaktere und Figuren sind süß gemacht. Das Spiel an sich ist sehr farbenfroh gestaltet. 🙂 Der Soundtrack passt zur entspannten Spielbrettwelt.

Fazit

Ich habe mit Animal Crossing Amiibo Festival schöne Nachmittage und Abende verbracht. Es weißt trotzdem einige Kritikpunkte auf. Die komplette Steuerung über das Wii U Gamepad kann für den 2. Mitspieler schonmal langweilig werden. Ich hätte mir auch etwas mehr Handelsbedarf der Spieler gewünscht, z.B: Durch eigenständige Steuerung bei Angelwettbewerben oder dergleichen.
Schade auch, dass hier neben den im Spiel enthaltenen Amiibo/Karten weitere benötigt werden um bestimmte Sachen freizuschalten. 🙁

Positiv gefallen hat mir die süße Charaktergestaltung, sowie die Auswahl des Monats im Spielbrettverlauf. So hat man zu jeder Jahreszeit den passenden Monat und jewilige Events. Da macht es doch gleich mehr spaß, dass Spiel öfter im Jahr mal einzulegen um wieder eine Partie zu spielen. Die Zwischenszenen auf jedem Feld sind auch gut gemacht. Für nötige Abwechslung sorgen verschiedene Ereignisse, eine gute Gelegenheit um an Glückspunkte zu kommen.

Bei den Minispielen hat mir das Animal Quizzing gefallen. Hier ist jedoch die Zeit sehr knapp. Man tippt manchmal wahllos auf das Pad und durch Zufall errät man die richtige Antwort. Die einsame Insel ist auch ein gutes Minispiel indem man das Gebiet erkundet und in 7 Tagen ein Floß aus den gesammelten Materialien bauen muss, um von der Insel zu entkommen.

Animal Crossing Amiibo Festival ist ein entspanntes und kunterbuntes Brettspiel. Ein netter Zeitvertreib für die Familie/Freunde und Kinder. Das Spiel hat bei mir für spaßige Stunden gesorgt. Die Langzeitmotivation bleibt leider dennoch aus, trotzdem ein lustiger Spaß für Freunde von Gelegenheitsspielen! 😉

,,Leitet das Schicksal auch eure Suche nach dem Glück?“
Smeralda – Animal Crossing Amiibo Festival

Infos

  • Titel: Animal Crossing Amiibo Festival
  • UVP Preis: 59,99 Euro, aktuell bei Amazon: EUR 9,95
  • Erhältlich für: Nintendo Wii U
  • Spieler: 1-4
  • Altersfreigabe: USK: 0
  • Erschienen: 20. November 2015
  • Kategorie: Brettspiel, Party
  • Entwickler: Nintendo
  • Veröffentlicht von: Nintendo